Datenverarbeitung beim Einsatz von Fremdunternehmen

Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 13, 14 DSGVO bei Einsatz von Fremdunternehmen

Guten Tag,

wir, die thyssenkrupp Plastics GmbH, freuen uns Sie im Rahmen der Zusammenarbeit mit Ihnen, z.B. durch die Anbahnung oder Durchführung von Dienstleistungen im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit kennenzulernen. Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und für welche Zwecke wir diese verarbeiten. Daneben informieren wir Sie über uns als Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts, Kontaktmöglichkeiten sowie Ihre Betroffenenrechte.

Für die ordnungsgemäße Abwicklung der Vertragsbeziehung (einschließlich deren Anbahnung) zwischen uns und Ihrem Arbeitgeber, für den Sie tätig sind, kann es erforderlich sein, dass wir personenbezogene Daten von Ihnen sowohl bei unserem Vertragspartner als auch bei Ihnen direkt erheben.

Abhängig von Notwendigkeit und der jeweiligen Geschäftsbeziehung erhalten wir folgende personenbezogene Daten über Sie von unseren Vertragspartnern, sofern wir diese Daten nicht direkt bei Ihnen erheben:

•       Stammdaten (z.B. Anrede, Name, Geburtsdatum)

•       Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail Adresse, Anschrift)

•       Berufsbezogene Daten (z.B. Funktionstitel/Positionsbezeichnung, Qualifikation)

 

Folgende personenbezogene Daten erheben wir des Weiteren direkt bei Ihnen:

•       Kommunikationsdaten (z.B. Inhalte und Informationen zu persönlicher, telefonischer oder schriftlicher Kommunikation)

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschließlich der Erhebung bei unseren Vertragspartnern sowie die Übermittlung an diese und an konzernverbundene Unternehmen ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Notwendigkeit, Ihre personenbezogenen Daten für die ordnungsgemäße Vertragsabwicklung mit unseren Partnern, für die Sie tätig sind, sowie für die interne administrative Abwicklung und Organisation (z.B. Beauftragung und Erfüllung von Aufträgen, etc.) dieser Vertragsbeziehungen zu verarbeiten.

 

Wir übermitteln personenbezogene Daten von Ihnen an mit uns konzernverbundene Unternehmen, auch in Länder außerhalb der europäischen Union. Eine solche Übermittlung geschieht unter der Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Rechtsgrundlage für die Übermittlung ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Soweit eine Übermittlung in das EU-/EWR-Ausland erfolgt, sind die dort lokalisierten thyssenkrupp Gesellschaften hinreichend über unsere globale Datenschutzorganisation eingebunden und treffen technische und organisatorische Maßnahmen zum angemessenen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, vor unbefugtem Zugriff und Missbrauch gemäß den Anforderungen des anwendbaren Rechts.

 

Diese personenbezogenen Daten geben wir –sofern notwendig– ebenfalls an unseren Vertragspartner, für den Sie tätig sind, weiter. Rechtsgrundlage für die Übermittlung ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Ihre Daten werden innerhalb der thyssenkrupp Plastics GmbH von den an der ordnungsgemäßen Abwicklung der Vertragsbeziehung (einschließlich dessen Anbahnung) beteiligten Mitarbeitern verarbeitet.

 

Daneben bedienen wir uns für die Verarbeitung der Daten zum Teil unterschiedlicher Dienstleister, die durch Auftragsverarbeitungsverträge datenschutzrechtlich verpflichtet sind, Art. 4 Nr. 8 DSGVO.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschließlich der Erhebung bei unseren Vertragspartnern sowie die Übermittlung an diese und an konzernverbundene Unternehmen ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Notwendigkeit, Ihre personenbezogenen Daten für die ordnungsgemäße Vertragsabwicklung mit unseren Partnern, für die Sie tätig sind, sowie für die interne administrative Abwicklung und Organisation (z.B. Beauftragung und Erfüllung von Aufträgen, etc.) dieser Vertragsbeziehungen zu verarbeiten.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht bzw. die Datenverarbeitung eingeschränkt, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind oder es aus einem anderen Grund an einer Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung fehlt oder die Löschung zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht von uns erforderlich ist. Ihre Daten werden solange und soweit nicht gelöscht, wie dies die Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten bis zu zehn Jahre) erfordert.

 

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit bei der thyssenkrupp Plastics GmbH widersprechen. Selbstverständlich erhalten Sie auf Anfrage Auskunft zu den bei uns verarbeiteten Daten. Wir werden bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen auf Ihre Meldung hin Ihre Daten berichtigen, löschen oder die Datenverarbeitung einschränken. Auch eine Datenübertragung ist auf Anfrage gewährleistet. Wenden Sie sich hierzu an uns als Verantwortlichen oder unseren Datenschutzbeauftragten.

 

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die

 

thyssenkrupp Plastics GmbH

thyssenkrupp Allee 1

45143 Essen

Telefon: +49 201 844 0

E-Mail: info.plastics@thyssenkrupp.com

 

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per E-Mail unter dataprotection.plastics@thyssenkrupp.com oder unter der genannten Postadresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

 

Darüber hinaus können Sie sich auch jederzeit an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden (für die thyssenkrupp Plastics GmbH ist dies die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf), falls Sie Beschwerden zur vorgenannten Verarbeitung anbringen möchten.

 

 

Widerspruchsrecht

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen. Sie können dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Wir verarbeiten Ihre Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

 


nach oben