PP (Lüftungstechnik)

Rohre und Formteile aus PP (Polypropylen)

Im industriellen Rohrleitungs- und Anlagenbau ist die Verwendung von Kunststoffen seit Jahrzehnten ein etablierter Markt; oft sind Polymere sogar der einzig wirtschaftlich gangbare Weg; so auch im Lüftungsrohrbau. Durch die hervorragenden Eigenschaften der einzelnen Kunststoff –Materialien sind Lüftungsanlagen aus Kunststoffen dauerhaft in nahezu allen Bereichen einsetzbar.

Produktvorteile

ROHR:

  • Farbstellung grau
  • sehr breites chemisches Beständigkeitsprofil; gute Ergänzung zum chemischen Beständigkeitsprofil von PVC-Werkstoffen
  • hohe Kaltverformbarkeit (Randfaserdehnung)
  • niedriges Gewicht
  • Korrosionsbeständigkeit
  • einfache Verlegung

 

FORMTEIL:

Chemische Beständigkeit und Schwerentflammbarkeit 
Besonders gegen Lösemittel und Alkohole.

Korrosionsbeständigkeit
Durch die Korrosionsbeständigkeit ist die Lebensdauer einer Lüftungsleitung aus PP um ein vielfaches höher als aus metallischen Materialien.

Geringe Instandhaltungskosten
Inkrustationen (Ablagerungen) entstehen durch mitgeführte Schwebestoffe. Die Glattwandigkeit der Oberfläche unserer Formteile und der Kunststoffrohre verringert die Haftung solcher Stoffe und führt dazu, dass die ganze Anlage weniger gereinigt und gewartet werden muss.

Wirtschaftlichkeit
Die Wirtschaftlichkeit hebt sich im Einzelnen durch die hohe Lebensdauer, die leichte Verarbeitung und die vereinfachten Herstellungsverfahren.
Das Erweitern und Ausbessern an vorhandenen Anlagen gestaltet sich in der Kunststofftechnik ebenfalls sehr einfach.

Weniger Gefahr für Mensch und Umwelt
Das Verbinden unserer Formteile aus PP erfolgt durch das dazugehörige Schweißverfahren, dass bei einer fachmännischen Ausführung eine 100% Dichtheit aufweist und somit weniger Gefahr für Mensch und Umwelt darstellt.

Technische Daten

FORMTEIL:

Unsere Formteile aus PP werden in Anlehnung an die DIN 1946 hergestellt. Muffen Innendurchmesser in Anlehnung an die DIN 8077.

Rohrbögen; T-Stücke; Doppelmuffen; Reduzierungen; Drossel,- und Absperrklappen; Regelklappen, Flansche; Manschetten; Deflektorhauben; Sattelstutzen; Hosen – T- Stücke; Regenhauben; Verschlusskappen; Wanddurchführungen; Vogelschutzgitter; Endböden; Reinigungsöffnungen; Kanalverstärker


Rohrschalldämpfer geprüft in Anlehnung an die DIN EN ISO 7235

Dieses Produkt kommt bei folgenden Anwendungen zum Einsatz

Typische Anwendungen finden sich in Lüftungs- und Absauganlagen von Prozessgasen, der Halbleiter- und Beschichtungsindustrie, der Prozesstechnik sowie im Labor-, Schwimmbad- und Krankenhausbau.


Beispielanwendungen von Abluftanlagen in:

  • Laboratorien
  • Chemische Industrie
  • Parfümindustrie
  • Ex geschützten Räumen
  • Oberflächenveredlung
  • Chlor – Industrie
  • Krankenhäuser
  • Reinraum - Industrie

nach oben