Kugelhähne

Einfach sicher absperren.

Typische Einsatzgebiete für Kugelhähne sind Kühl- und Frischwasserleitungen, wie auch alle Bereiche der Verfahrenstechnik, Galvanik, Biotechnologie und der Chemie. Durch den kreisrunden Querschnitt in der "AUF"-Stellung werden sehr geringe Druckverluste erreicht. Kurze Stellzeiten AUF/ ZU sind ein weiterer Vorteil der Kugelhähne.

Produktvorteile

  • Kreisrunder, freier Durchgang in "AUF"-Stellung
  • geringe Druckverluste
  • hoher Dichtigkeitsgrad
  • Leichte, preisgünstige Armatur für einfache AUF-ZU-Schaltungen mit kurzen Stellzeiten auf Grund kleiner Schwenkwinkel
  • ATEX-Zulassung für alle Werkstoffe und Nennweiten
  • einfache Automatisierung durch integrierten Antriebsflansch nach DIN ISO

Technische Daten

Nennweiten
DN10 - DN100

Einsatztemperaturen:
-20°C bis 100°C
Werkstoff- und medienabhängig

Anbindung:
- Verschraubung mit Flansch
- Verschraubungen mit Klebe- / Schweißmuffe;
- Verschraubungen mit Schweißstutzen oder Gewindemuffe

Zulässiger Betriebsdruck:
DN 10 – DN 80: PN 16 / PN 10 (werkstoffabhängig)
DN 100: PN 10

Vakuumfestigkeit:
100%

Baulänge:
gemäß DIN EN 558

Gehäusewerkstoffe:
PVC-U, PVC-C, PP, PVDF

Dichtungswerkstoffe:
EPDM, FKM, FKM-F
Weitere Dichtungswerkstoffe auf Anfrage

Antrieb:
Manuell, pneumatisch oder elektrisch

ATEX-Zulassung:
Handarmaturen mit ATEX-Zulassung:
II 2G IIA oder II 3G IIC

Dieses Produkt kommt bei folgenden Anwendungen zum Einsatz

  • Chemische Industrie
  • Tanklager
  • Wasserver- und entsorgung
  • Wasseraufbereitung
  • Schwimmbadtechnik
  • Deponiegas
  • Getränke und Lebensmittelindustrie
  • Reinraumtechnik- und Halbleiterindustrie
  • Gebäudetechnik
  • Galvanik

nach oben